In allen Gruppen arbeiten wir nach dem ITKF-Trainingssystem. Dabei werden die Grundprinzipien des Karate, wie das Erzeugen und Übertragen von Kraft aus dem Körperzentrum (Tanden), an einfachen Techniken trainiert. Nachdem die Grundprinzipien an den einfachen Bewegungen verstanden und verinnerlicht wurden, können sie ebenso auf komplexere Techniken bzw. auf Kombinationen angewandt werden.

Neben der technischen soll auch die charakterliche Entwicklung vorangetrieben werden. So erfährt der Karate-Ka, je mehr er lernt, dass Gefühle wie Wut oder Agressivität und sogar das alleinige Konzentrieren auf den Sieg das Anwenden von Karate unmöglich macht und er scheitern wird.  

Um alle Trainingsinhalte altersgerecht  vermitteln zu können, findet bei uns das Training von Kindern getrennt vom Training der Jugendlichen und Erwachsenen statt.

 

Wir bieten Training an vier Tagen die Woche in 6 verschiedenen Einheiten an. Leider findet das Training an jedem Tag in einer anderen Halle statt.

Hier ist Überblick über unsere Einheiten (für eine Wegbeschreibung zur Halle bitte auf den Link klicken):

Wochentag   Von Bis   Zielgruppe Halle
Montag   17:00 Uhr 18:00 Uhr   Kinder und Anfänger BSZ für Dienstleistung und Gestaltung
    18:00 Uhr 19:30 Uhr   Fortgeschrittene ab 6. Kyu  
Dienstag   17:30 Uhr 19:00 Uhr   Fortgeschrittene ab 4. Kyu 14. Grundschule
Mittwoch   18:00 Uhr 19:00 Uhr   Kinder und Anfänger 32. Grundschule
    19:00 Uhr 21:00 Uhr   Erwachsene  
Freitag   17:00 Uhr 18:00 Uhr   Kinder und Anfänger Gymnasium Bürgerwiese
    18:00 Uhr 20:00 Uhr   Erwachsene  

 

 

Wir haben zur Zeit ein Team von vier aktiven Haupttrainern:

Falls wir es nicht schaffen eine Trainingseinheit mit zwei Trainern abzusichern (vor allem bei den Kindern) unterstützen uns auch während des Trainings unsere langjährigen Schüler.

Alle Trainer arbeiten bei uns ehrenamtlich. Nichtsdestotrotz versuchen wir euch immer ein hochwertiges Training zu geben. Dafür bilden wir uns regelmäßig bei Karatelehrgängen weiter und besuchen auch allgemeine Lehrgänge wie den Übungsleiterlehrgang.


Der USV ist ein eher studentisch geprägter Verein. Dadurch kommt es hin und wieder vor, dass uns auch Trainer verlassen (müssen).
Damit ihr auch immer wisst, wem wir unser Training zu verdanken haben und wenn ihr in Ehren halten müsst, diese Trainer haben uns schon unterrichtet:

 

Im traditionellen Karate kann jedes Dojo seine Regeln und Werte im sogenannten Dojokun festfahlten.

Unser Dojokun lautet: 

Karate ist die Kunst mit anderen zu kämpfen und sich selbst zu besiegen.

Karate beginnt mit Respekt und endet mit Respekt.

Karate heißt, den Körper zu trainieren, um den Geist zu stärken.

Karate wirklich zu können, heißt es nicht zu brauchen.

Karate wird im Dojo gelehrt und im Alltag gelebt.